Interview mit LOOXR




Letzte Woche hatten wir ein sehr tolles Gespräch mit Helen Landhäußer. Mit Ihrem Start-Up LOOXR widmet sie und ihr Team sich dem Thema industrielle Druckluft und wie das Thema mittels digitaler Lösungen kostengünstiger und vor allem nachhaltiger gestaltet werden kann. Ein sehr relevantes Thema für uns von Energy-Excellence, da die Druckluft bei viele Unternehmen großen Kostenblock mit gleichzeitig viel Optimierungspotential ist:


Energy Excellence: Welche Energieeinsparung hat dich am meisten überrascht und warum? Helen: Wenn ich ganz ehrlich bin, dann überrascht mich besonders, dass wir in der Regel nicht mehr sonderlich überrascht sind, wenn wir realisierte Energieeinsparungen sehen. Damit meine ich, dass das Einsparpotenzial, welches wir sehen, in den meisten Fällen auch so eintritt, wie erwartet oder manchmal auch "befüchtet". Wenn wir bei einem Kunden eine Einsparung von 30.000 €/ Jahr durch die Beseitigung von Leckagen realisieren, dann fühlt sich das für uns oft normal an. Was uns viel mehr überrascht, ist der Energieverbrauch der Kompressoren beispielsweise. Hier sprechen wir oft von einem unteren bis mittleren, sechsstelligen Eurobetrag, bei dem eine tatsächlich realisierbare Einsparung von nur 10-20% wirklich viel ist. Dies liegt unter anderem daran, dass es häufig so ist, dass die Unternehmen wachsen, aber die Druckluft wächst nicht zwingend mit. Dies erkennt man z.B. an den Rohrleitungsnetzen ganz gut, an dem Alter der Kompressoren oder auch an den Steuerungseinstellungen.


Energy Excellence: Was können Startups für das Thema Nachhaltigkeit machen, was etablierte Unternehmen nicht können? Helen: Zum einen haben Startups die Möglichkeit, der Nachhaltigkeit von Beginn an einfacher eine andere Gewichtung zu geben als etablierte Unternehmen. Wenn die Nachhaltigkeit als Startup Teil der "DNA" ist, und sowohl ökonomische als auch ökologische Ziele verfolgt werden, dann ist es deutlich einfacher, von Beginn an beispielsweise die gesamte IT-Infrastruktur nachhaltig zu gestalten, die eigene CO2 Bilanz ausweisen etc. als das bei etablierten Unternehmen der Fall ist. Zum anderen können Startups in der Regel schnell auf veränderte Marktbedingungen reagieren und sich anpassen, nicht zuletzt aufgrund ihrer Agilität und ihrer Geschwindigkeit, was wertvoll ist zur Erreichung der verschiedenen Nachhaltigkeitsvorhaben und -ziele.


Energy Excellence: Danke dir, Helen, und alles Gute für eure weitere StartUp-Reise mit LOOXR.